Vizepräsidentin Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam

Vizepräsidentin für Studienangelegenheiten, Internationales und Diversität

Christian-Albrechts-Platz 4, Raum 101
Telefon: 0431 880 3001
Telefax: 0431 880 7333
pistor-hatam@praesidium.uni-kiel.de

Lebenslauf

Anja Pistor-Hatam studierte die Fächer Islamwissenschaft, Neue und Neueste Geschichte an der Universität Freiburg. Dort wurde sie im Jahr 1992 promoviert. Es folgten Stationen als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin in Heidelberg und Bamberg. Nach der Habilitation im Jahre 1999 an der Fakultät für Orientalistik und Altertumswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg übernahm Pistor-Hatam im gleichen Jahr die Vertretungsprofessur für Islamwissenschaften an der Universität Kiel. 2003 wurde sie dann auf diese Professur berufen.

Die Islamwissenschaftlerin CAU verfügt über umfassende Erfahrung in der akademischen Selbstverwaltung und ist Mitglied mehrerer nationaler und internationaler wissenschaftlicher Institutionen und Gesellschaften. Unter anderem ist sie Mitglied der Akademie der Wissenschaften Hamburg, Mitglied im Beirat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Institut für Iranistik, oder der International Society for Iranian Studies.

Am 2. Juni 2014 wurde sie vom Senat der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zur Vizepräsidentin für Studienangelegenheiten, Internationales und Diversität gewählt.  Am 10. Mai 2017 erfolgte ihre Wiederwahl für eine zweite Amtszeit.

Stellung der Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten nach dem Schleswig-Holsteinischen HSG 

§ 24 Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten

(1) Die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten werden auf Vorschlag der Präsidentin oder des Präsidenten vom Senat aus dem Kreis der Professorinnen und Professoren für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Hat die Hochschule mehr als eine Vizepräsidentin oder einen Vizepräsidenten, kann nach Maßgabe der Hochschulverfassung eine Vizepräsidentin oder ein Vizepräsident auch aus dem Kreis der übrigen Hochschulmitglieder gewählt werden.

(2) Die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten sind von ihren Dienstpflichten während ihrer Wahlzeit angemessen zu entlasten.

(3) Eine Vizepräsidentin oder ein Vizepräsident kann aus wichtigem Grund mit einer Mehrheit von drei Vierteln der Mitglieder des Senats abgewählt werden.

Aus: Gesetz über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Hochschulgesetz - HSG) vom 28. Februar 2007

Zentrale Dokumente
Aufgaben des Präsidiums